Neue Firmenzentrale von DE VEBAND

Am 28. September wurde nach mehrjähriger Bauzeit und noch viel längerer Planungsphase der neue Firmensitz von De Verband eröffnet.

 

Präsident Henri Lommel erinnerte an die schwierige Suche nach einem geeigneten Standort, der schließlich nach allerlei Versuchen nach Colmar-Berg führte. Zudem machten, nachdem ein geeigneter Standort gefunden war, die langwierigen Genehmigungsprozeduren zu schaffen. So verwies Lommel darauf, dass die Planungsarbeiten für das Futterwerk in Perl (D) und die Firmenzentrale in Colmar-Berg mit nur einer geringen zeitlichen Verzögerung begonnen wurden, die Einweihung des Futtermittelwerkes aber schon vier Jahre zurückliegt.

 Wenn auch die Administrativen Hürden noch so hoch waren, so liefen dann die Bauarbeiten umso reibungsloser. Wie der Generaldirektor von DE VERBAND, Carlo Kraus bestätigen konnte, waren alle am Bau beteiligten Unternehmen hoch motiviert und halfen mit ihrer guten und koordinierten Arbeit mit, dass die neue Firmenzentrale nun ihrer Bestimmung übergeben werden kann.

 Der neue Sitz in Colmar-Berg ersetzt den auch 5 bisherige Standorte, Nagem, Angelsberg, Ettelbrück, Gasperich und Mersch. Um in Colmar-Berg die volle Leistungsfähigkeit von DE VERBAND den Landwirten zur Verfügung stellen zu können wurden insgesamt 23 Mio. investiert. Hier wurden ein neues Zentrallager für die ganze Gruppe, eine Getreidelager, Werkstatt, Shop und Showroom und die Verwaltungsbüros errichtet. Dafür wurden insgesamt rund 8.650 m³ Beton gegossen, 2.100 t Stahl verarbeitet, 60 km Strom- und 24 km Datenkabel verlegt.

 In Zukunft werden hier sämtliche Aktivitäten von De Verband disponibel sein. Ab Oktober 2018 ist die Landtechnik Werkstatt in Betrieb.

 Schon in zwei Erntekampagnen hat die hochmoderne Getreideannahme ihre Feuertaufe bestanden. Es stehen insgesamt 8 Boxen mit einer Kapazität von je 1.250 Tonnen zur Verfügung, die bei Bedarf gekühlt werden können. Mit 150 Tonnen pro Stunde ist Annahmeleistung großzügig ausgelegt und hält die Wartezeiten gering. Zudem wurde eine Getreidevorreinigung eingebaut, die es ermöglicht, das Getreide direkt von Colmar-Berg aus in die Verschiedenen Absatzmärkte zu vermarkten.

 Für losen Dünger stehen 5 Boden mit einer Kapazität von je 200 Tonnen zur Verfügung womit eine schnelle Abfertigung garantiert ist. In der Saison sind sämtliche Düngersorten ständig lose vorrätig. Neben Dünger bietet der neue Standort aber auch alles für den weiteren Bedarf in der Landwirtschaft wie Pflanzenschutz und Futtermittel in Colmar-Berg bereit.

 Auf 4500 qm wird Landtechnik der Marken Fendt, Massey-Ferguson, Fella, JCB, Giant, Kverneland, Joskin, Rauch und viele andere mehr präsentiert, gewartet und repariert. Alle Landtechnik Experten der entsprechenden Marken stehen in Colmar-Berg für die Kunden bereit.

 In dem hochmodernen und großzügigen Werkstatträumen werden Landmaschinen aller Marken repariert und gewartet. Hier wird das neue Ersatzteillager, das nach neuesten Gesichtspunkten aufgebaut wurde eine schnelle Versorgung mit den benötigten Ersatzteilen gewährleisten.

 Neben dem „Profi“ bedarf ist mit dem „DE VERBAND SHOP“ jetzt auch ein Fachgeschäft für den Anspruchsvollen Kunden in Colmar-Berg eröffnet. Hier werden hochwertige Produkte für Garten-, Holz- und Forstwirtschaft wie Rasenmäher, Gartentraktoren, Motorsägen etc. angeboten. Aber auch für die Tier- und Kleintierhaltung sowie für Pferde hält der neue Shop alles bereit. Zudem wird hier natürlich auch der entsprechende Service und Reparaturen angeboten.

 Nach der offiziellen Eröffnungsfeier fand am 21. Oktober dann ein Tag der offenen Tür im Rahmen der diesjährigen Landmaschinenwoche statt. Hier präsentierte sich der gesamt neue Firmensitz bei bestem Wetter und vielen hunderten Besuchern mit allen seinen Bereichen.

 

 

 Direktor Carlo Kraus begrüßte alle Anwesenden und stellte den neuen Standort vor.