Neu: Babyfood-Mehl von der Kleinbettinger Mühle

Die Herstellung von Mehl für Baby-Nahrung ist ein neuer Produk­tionszweig der Mühle von Kleinbettingen.

Die Gesundheit der Säuglinge und Kleinkinder ist sehr wich­tig. Deshalb ist die Qualität dieser Nahrungsmittel oberstes Gebot. Die europäische Richtlinie 2006/141/ CE ist die Basis aller Herstellung von Baby-Nahrung. Diese gibt die Richtli­nien zur Herstellung von Baby-Nah­rung vor und bestimmt die geforderten Kriterien bezüglich Zusammenset­zung, verbotener Inhaltsstoffe usw. Die Eigenschaften der ausgewählten Getreidesorten zur Herstellung von Baby-Nahrung sind:

- Gesunde Weizensorten, wenig anfällig für Fusarium,

- Nur homologierte Weizensorten,

- Vorranging A-Sorten(kurzes Stroh)

Weil dieses Getreide nur bedingt behandelt werden darf, eignet sich der Anbau besonders gut in den neu geschaffenen WASSERSCHUTZ­gebieten.

Behandlung/Düngung:

- Das Getreide soll nur dann behan­delt werden, wenn unbedingt Bedarf besteht.

- Als Halmverkürzer ist nur „MOD­DUS“ zugelassen.

- Die letzte Behandlung muss 45 Tage vor der Ernte abgeschlossen sein.

- Als Düngevorschlag wird die für die jeweilige Zone „Wasserschutzge­biet“ vorgeschriebene Begrenzung empfohlen.

- Die Ausbringung von Klärschlamm ist untersagt.

Falls Sie Interesse haben, sich an diesem besonderen Projekt zu beteiligen und entsprechende Par­zellen haben, wenden Sie sich bitte an die Mühle von Kleinbettingen; Edmond Zimmer 691 470 001.